ACH DU SCHRECK! 7 JAHRE PERLENMÄDCHEN

Wie die Zeit vergeht! Im letzten Jahr haben wir mit euch allen zusammen Einschulung gefeiert und in diesem jetzt werden wir bereits 7. Auch diesmal haben wir uns wieder eine kleine feine Guerilla Aktion einfallen lassen:

Die Idee

Unsere liebste Inspirationsquelle sind unsere Kunden. Ihr bringt uns immer auf die besten Ideen!

Von unseren neuen Kunden hören wir oft: "Ach, Werbung funktioniert ja!" Sie sind überrascht, wie effektiv kreative Werbung sein kann. Manche sind sogar richtig erschrocken, dass sie plötzlich von anderen Menschen auf ihre Werbeaktionen angesprochen werden. Soviel Aufmerksamkeit sind sie gar nicht gewohnt..

Wir haben diesen Gedanken aufgegriffen und daraus unsere Guerilla Aktion zum 7. perlengeburtstag gestrickt. 

Werbung funktioniert! Und das bereits seit 7 Jahren.

Die Umsetzung

Praktikanten-Perle Pia beim Beschriften der Umschläge

Das Ziel unserer Aktion musste es also sein, unsere Kunden zu erschrecken. Diesen Schreck aber im nächsten Moment wieder positiv aufzulösen. 

Für unsere Kunden und Partner haben wir eine gruselig gute Perlenpost entwickelt. Bereits die Umschläge sollten schrecklich schön aussehen. Mit Hilfe unserer Praktikanten-Perle Pia bastelten wir also richtig schöne Ekel-Umschläge. Mit viel Kaffee und Tinte. Wer genau wissen möchte, wie Pia das angestellt hat klickt hier in unseren Blog!

Unsere Grußkarte enthielt außerdem eine furchtbar schöne Überraschung! Aber seht selbst :D

Auf der Suche nach Hamburgs schönstem Vogeldreck

Außerdem waren wir in der Hamburger Innenstadt unterwegs. Auf der Suche nach den schönsten Vogelkack-Flecken! Wir wollten nämlich auch die Öffentlichkeit an unserem Perlengeburtstag teilhaben lassen.

Dazu ließen wir transparente statisch-haftende Folien anfertigen. In zwei Motiven: Vogeldreck und Steinschlag. 

An einem Pkw oder einer Schaufensterscheibe angebracht, entsteht so der Eindruck, die Scheibe sei beschädigt bzw. verschmutzt. Der erste Schreck löst sich allerdings schnell auf. Schaut man genau hin, entdeckt man den Hinweis auf unseren kleinen Spaß ;)

Der Schreck-Effekt ist das wichtigste Element unserer Guerilla Aktion. Umso mehr Emotionen eine Werbeaktion beim Betrachter auslöst, desto eher bleibt sie im Kopf. Erschreckend simpel, oder?!

Die Guerilla Aktion

Statische Folie mit Steinschlag

15. Juli 2015. Bewaffnet mit einer Sprühflasche Fensterputz und einer Küchenrolle machten wir uns auf unseren Guerilla-Streifzug durch den Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

Los ging's in unserer Heimatstadt Wittstock. Das Perlenmobil stellten wir auf einen Parkplatz ab und machten uns zu Fuß auf den Weg durch die belebte Innenstadt. Sprühen, Wischen, Folie kleben! 

Statische Folien halten auf allen sauberen und glatten Flächen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Wir machten weder vor Autos, Schaufenstern noch vor Briefkästen halt.

Danach setzten wir unsere Reise nach Neuruppin und Rheinsberg fort. 

Der Trick ist, sich gar nicht erst unauffällig zu verhalten. Einfach direkt und selbstbewusst drauf los. Als hätte alles seine Richtigkeit. Wir haben keine negativen Kommentare oder Bemerkungen erhalten. 

Noch nicht einmal der Mitarbeiter des Ordnungsamtes hat uns angesprochen, als er uns gerade dabei erwischt hat, wie wir sein Auto beklebten. Die einzigen Reaktionen, die wir den Tag über erhielten, waren Schmunzler und lächelnde Gesichter. Wir hatten wie immer großen Spaß!

Das Auto müsste mal geputzt werden!
Ach du Schreck! Vogeldreck!
Hände hoch!
Vandalismus!
Voller Durchblick!
Carwash!
Erst Sprühen...
...dann Wischen!